content top

The End of Civilization

Read More

drück misch auf Papier

ich habe eine super Empfehlung für alle ambitionierten Hobbyfotografen (oder wie soll ich die Leute nennen die viel Geld für Fotosachen ausgeben ?) die ihre belichteten und bearbeiteten Schätze zu Papier bringen wollen.

Saal-Digital

Ich habe deren Dienste jetzt schon 3 mal in Anspruch genommen und bin sehr, sehr zufrieden.
Die Preise sind ok, die Fotos kommen am nächsten Tag per Post.
Und die Qualität ist … wow.
Vor allem das Feature mit dem icc profil ist prima.

Nur am Web Auftritt könnten sie noch etwas basteln ….

Read More

was geht mich das an ?

gestern Abend war ich erst joggen und bin danach ich in die Sauna gegangen.
Irgendwie scheint gerade eine Sportmesse in Köln zu sein.
Mädels, sowas von geballter Knackigkeit … dies muss ganz ohne Neid zugeben.

Jedenfalls irgendwann waren alle Adonisse weg und 3 IT Menschen, erkennbar am Rettungsring, traten in den Ruheraum.

Ruheraum. Dieses Wort wird aus “Ruhe” und “Raum” gebildet. Und nicht aus “lautes belangloses Gelaber über SAP Rollout” und “Raum”.
Entnervt ging ich in die Sauna.
Ich war keine Minute drin, da gab es draußen einen ziemlich lauten Knall.
Ich ignorierte den Krawall, insgeheim hoffend, das einer der Typen, ich vergaß zu erwähnen das es Hessen waren, sich mit der Studio-Liege auf die Fresse gelegt hätte.

Nach 15 Minuten trat ich aus der Sauna in den Ruheraum und wollte kalt duschen.
Da lagen überall Scherben auf dem Boden.
Scheiße, ich war barfuß.

Ich fragte die Typen, die sich weiterhin seelenruhig unterhielten.

Was ist da los ?
Das eine Bild ist runtergefallen.
Ja …, und, haben Sie …, ähh?

Mir blieb die Sprache weg, die Drei waren das absolute Beispiel von “was geht mich das an“.
Soll ich denn etwas sagen, hat es einen Sinn sich aufzuregen? Das sind die Typen die zusehen wie Rentner in der Münchener U-Bahn zusammengeschlagen werden.

Das Telefon war 2 Meter von ihnen entfernt.
Ich wähle die 0.

Ja hallo, bitte schicken Sie jemand rauf, in der Sauna ist ein Bild runtergefallen und alles ist voll mit Glasscherben.
Oh, ja, sicher. Gleich kommt jemand

Das war um 18:50.
Um 19:10 habe ich dann mit einem Sauna Badetuch die Scherben (wenn eine Glasscherbe aus einer gewissen Höhe auf Keramikfliesen fällt, dann gibt es diese fiesen kleinen Glassplitter überall) auf einen Haufen in die Ecke gewischt.
Um 21:00 Uhr verließ ich die Sauna und ging in mein Zimmer.
Es war immer noch keiner da, um die Scherben wegzumachen.

Da die Scherben zwar bedrohlich, aber nicht gefährlich auf einen Haufen lagen, habe ich darauf verzichtet die Rezeption nochmals anzurufen.
Ich habe aber die Reaktion der Gäste die in diesen 2 Stunden den Raum betraten, beobachtet. Die meisten zuckten, je nachdem ob sie barfuß waren oder Badelatschen anhatten, beim Anblick der Scherben mehr oder weniger zusammen, gingen in einem weiten Bogen vorbei … und das wars aber auch schon.

Es ist eine ignorante Welt da draußen, Baby.

Read More

Obama

Read More

spam

Die Gleichberechtigung hat jetzt auch die Spam Mails erreicht.

Read More

morgen ….

morgen wird Geschichte geschrieben.

Irgendwie ist es immer noch unglaublich, das in den USA ein Schwarzer die erste Geige spielen wird.
Und ich schließe mich dem israelischer Regisseur an, der gerade vorhin auf 3Sat sagte: “der Mann tut mir schon jetzt leid“.

Also, morgen ab 17:00 Uhr ist der schlechteste Witz der amerikanischen Geschichte im neuen Jahrtausend, vorbei.
Der Witz beginnt so:

Kommt ein Texaner nach Washington …

Read More

Die Welt in schwarzweiß

Ein paar Impressionen vom Urlaub. Die Fotos habe ich vor 10 Tagen, auf dem Heimweg, irgendwo an der Grenze zwischen Rumänien und Ungarn geschossen.

Das erste Bild gefällt mir am besten (habe es mir als Hintergrund auf dem Laptop eingerichtet).

Read More

Rezeptionsgeblabber

Heute morgen, als ich auschecken wollte, stand am anderen Schalter ein ziehmlich lecker Blondienschen in ihrem schwarzen Business Suit und der passenen Laptoptasche zum passenden Rimowa Köfferchen.
Auch am Auschecken.
Die Dame an der Rezeption stellt ihr die Rechnung aus und frägt nach der Firmenanschrift.

Siemens in Stuttgart ?
Nein, Siemens Product Lifecycle Management Software DE in Stuttgart.

Ich konnte mein breites Grinsen nicht verbergen.

Und das als Firmenanschrift ?
Ja, “siemens prodakt lifesaikl mänätschment softwär deä”

Na dann fängt die arme Rezeptionistin an zu tippen. Natürlich klappt es nicht beim ersten Mal.

Lifecycle ist falsch geschrieben.

Nochmal.

bitte nur mit einem deä

Ich war ja selber fast 10 Jahre in dem Elektroladen, wir hatten Perioden wo sich alle 6 Monate entweder die Abteilungsbezeichnung änderte oder gar der ganze Bereich umbenannt wurde.
Warscheinlich war sie neu und hatte gerade ihr “Top mega plus plus We-are-one-familly or whatever” Seminar hinter sich.
Das sind die 3 Monate in denen man sich am Anfang dann noch mit der Firma identifiziert.

Herr Hirth, IBM in München ?
Ja, bitte.

Nächste Woche werde ich auf AiBiÄm Softwär Krup Serwisiß vor Lotus GeämbäHa in München bestehen.

Read More

Halleluja

die russisch orthodoxe Kirche hat einen neuen Heiligen.
den heiligen Wladimir Wladimirovitsch !

Read More

Schotten unter sich

ich schaue mir gerade dieses Interview mit Amy MacDonald an.
Irgendwie sexy dieser schottische Akzent …

Schottisch ist … irgendwie … das englische Schweizerdeutsch.
Nur man versteht es besser 🙂

Read More
Page 22 of 112« First...10...2021222324...304050...Last »
content top
FireStats icon Powered by FireStats