ich war am freitag beim augenarzt in basel.
bin weitsichtig.
brauche brille für computer und lesen.
aber ich lese doch nicht … 🙂

na jedenfalls, mein erster arztbesuch in der schweiz. habe vorher in lörrach angerufen. das liegt so 15 km von basel entfernt , aber schon in deutschland.
nächster termin… 20. mai.
in basel angerufen: können sie morgen oder lieber am freitag ?
ich frage noch ob es ein problem sei, daß ich in deutschland krankenversichert bin. und nicht bei einer privaten kasse.
nein, kein problem.
ok.
am freitag um 08:30 habe ich termin. ich kenne das, gehe lieber15 minuten eher.
der arzt macht mir die tür auf, zwei blonde schwestern im hintergrund, moderne ausstattung, bin der einzige patient. hää?
ok.
sofort ins behandlungszimmer. ein 23″ apple cinema display ginst mich an.
wow !
er nimmmt sich zeit, fast 40 minuten bleibe ich drin. macht tests, ist nett, spricht mit mir, hört zu …
wow !

danach führt er mich raus, im warteraum 1 (eine) person.

ich denke kurz an münchen: 8:30 termin -> 9:00 kommst in ein behandlungszimmer -> 9:10 kommst der arzt rein -> 9:20 bist fertig -> im anderen behandlungszimmer sitzt schon der nächste patient und wartet seit 10 minuten -> die nächsten 8 sitzen im wartezimmer

dann frage ich ob er meine aok karte will.
nein, die braucht er nicht, sagt er, und schreibt mir eine rechnung.
aha, das meinte die assistentin mit “isch kein prrobläm”, denn egal ob ich bei der aok bayern oder der buschversicherung zimbabwe bin, ich hätte sowieso selber per rechnung bezahlen dürfen.

und wenn die aok es nicht übernehmen? ich erschaudere, denn dieser service muß doch seinen preis haben:
103 franken
hä? das sind 66.75 €
das sind die anfahrtskosten meines klempers (als ich die plastikvorrichtung vom klo-duftstein aus versehen die toilette runtergespült habe und am wochenende die ganze schei…….. aber das ist eine andere geschichte 🙂 )

ich bin begeistert vom schweizer gesundheitssystem.
hier muß ich krank werden

dann bin ich heute mir eine brille gekauft. in lörrach, deutschland.
weil ich ja krankenversichert bin ….
“tut mir leid, die krankenkasse übernimmt leider nicht mehr die kosten für brillen, nein, auch nicht teilweise”
dabei zahle ich 500 euro im monat in die versicherung ein.
hier muß ich kündigen.

No Responses to “doc schweizer”

Trackbacks/Pingbacks

  1. blog.hirth-net.de » Blog Archive » Terminsache Augen - [...] könnte auch anders gehen, ich habe da mal im April 2005 einen Blog Eintrag zu diesem Thema geschrieben.…

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.