content top

this shoes are made for moving

letzte Woche habe ich meinen Mietvertrag für unsere neue Wohnung unterschrieben … in Köln.

Ab dem 1. Oktober ziehen wir um, bis zum 1. Dezember habe ich noch das Apartment in München.

Read More

Und wieder mal die Deutsche Bahn

Ich schrieb letztens, dass ich diese Woche mit der Bahn nach Köln fahren werde.
Am Sonntag habe ich mir dann auch brav ein Ticket bestellt.
Mit Sitzplatzreservierung.
Da meine Bahncard abgelaufen ist und ich sie noch nicht neu beantragt habe, musste ich den vollen Preis bezahlen.
383,20 €


dafür muss eine alte Frau lange stricken. Und man geht auch davon aus, dass man auch was für sein Geld geboten bekommt.
Normalerweise.
Aber nicht bei der Deutschen Bahn.

Die haben nämlich ganz einfach einen Zugteil abgehängt. Ein Zugteil, das sind 10 Wagons. Für die noch am Vortag Platzreservierungen vergeben wurden.
Dementsprechend überfüllt war der ICE als er in München Pasing einlief. Mein Wagen war natürlich nicht dabei, also hätte ich stehen müssen.
Habe kein Problem 2 Stunden bis Stuttgart, oder 4:20 h bis Köln zu stehen … aber nicht zu diesem Preis !

Also habe ich der Deutschen Bahn meine herzlichsten Wünsche hinter-hergeschickt und beschloss mit dem Auto nach Köln zu fahren.
Zuvor wollte ich aber noch an den Bahnschalter um mir den Fahrkartenpreis zurückerstatten zu lassen.
Der Typ schaut mich gelangweilt an und ließt mir das Kleingedruckte laut vor:

Keine Erstattung/Rücknahme in DB ReiseZentren oder Reisebüros.

Das war’s.
Ich habe ein online Ticket also muss ich es online stornieren.

Auf meiner Frage, wo ich denn eine Bescheinigung zu meiner, durch physikalischem Nichtvorhandensein des Sitzplatzes, nicht einlösbaren Reservierung bekomme, werde ich zu einem Kollegen weitergeleitet.
Er schaut sich mein Ticket an, überprüft die aktuelle Zugübersicht und meint:

Sie hatten eine Reservierung im Wagen 37 ?
Ja. Das war in dem Zugteil der abgehängt wurde …
Tja, das ist Pech.

Ok, ich bin dann schon ein wenig ausgerastet …und bin schön gemütlich, im strömenden Regen, nach Köln gefahren.

ach, und noch was:
Was bedeutet bei der Deutschen Bahn ein Ticket online zu stornieren ?

Man geht auf die Internet Seite www.bahn.de. Dann auf Fahrplan und Buchung -> Informationen zur Online-Buchung -> Umtausch und Erstattung -> (nach unten scroll scroll scroll) -> Hier können Sie sich den Erstattungsantrag herunter laden. -> Erstattungsantrag (PDF, 386KB)
Dieses PDF füllt man online aus, duckt es aus und schickt es zusammen mit dem Ticket, per Post, an das Fulfillment Center der Deutschen Bahn Vertriebs GmbH …

Read More

langsam reicht es mir …

40 de kilometer im Stau zu stehen


egal, ob Tag:

oder Nacht:

nur, weil wieder ein paar Idioten zu dicht aufgefahren sind und dann nicht mehr bremsen konnten:

manchmal wird man durch den Anblick eines Erlkönigs entschädigt. Keine Ahnung was das für einer ist, ich glaube ein kleiner Bayer …

Die Handy-Bilder sind letzte Woche, während meiner Fahrt von München nach Köln (und retour), entstanden.
Und heute fahre ich mit dem Zug, da ein Ausfall der Klimaanlage nun immer unwahrscheinlicher wird.

Read More

letztes Wochenende

Baggersee bei Ingolstadt.

Sonne, Wasser, Bier, Grill … Zutaten für ein erfolgreiches Wochenende


Sonnenuntergang

Read More

und wieder mal “ahhh, ist diese Blume schön” Bilder

ich langweile mich …. es ist schon nach Mitternacht … ich kann nicht einschlafen … bin im Hotel … bearbeite Bilder vom letzten Wochenende …

Read More

wieso passiert das immer mir ?

wieso passiert das immer mir ?

am Donnerstag, dem Tag als die Asche kam, fuhr ich von Düsseldorf in Richtung München.
Nach etwa 3-4 Stunden Fahrt begann mein Magen heftig zu knurren, ich hatte den ganzen Tag noch nichts gegessen.
Ich beschloss irgend etwas Kleines, Gesundes zu mir zu nehmen.

Als ich bei Geiselwind, von der A3 aus, das große McDonalds Schild sah, waren all meine guten Vorsätze plötzlich zu Gunsten eines ungesunden BigMacs gewichen.
So gestärkt wollte ich dann weiter heimwärts fahren.

Ich fuhr in Richtung Autobahn, vor mir, auf einer lang-gezogenen Steigung schlich ein alter Käfer mit 20 km/h. Na, den überhole ich doch glatt.
Ich trete aufs Gaspedal, mein Audi macht einen Satz nach vorn und plötzlich gibt es einen Schlag im Motorraum.
Sofort ließ die Leistung des Motors nach und wich einem ohrenbetäubenden Pfeifen.
So etwas ähnliches, aber bei weitem nicht so extrem, hatte ich vor Jahren bei meinem Passat, da war der Turboschlauch geplatzt.

Ich hielt sofort rechts an und öffnete die Motorhaube um zu sehen was da los war.
Da ich aber von Autotechnik wenig Ahnung habe, hätte ich genau so gut auch nach dem Fehler im CERN-Teilchenbeschleuniger bei Genf suchen können.
Das Pfeifen im Motorraum war dermaßen laut, sogar die Leute von der Shell-Tankstelle auf der anderen Straßenseite kamen aus dem Laden um zu sehen was los sei.

Es hatte alles keinen Sinn, ich rief den ADAC an und gab ihnen meinen Standort durch.
Ich machte mir wenig Sorgen denn a) ich muss ja nicht für die Reparaturkosten aufkommen (Firmenwagen) und b) ich bin ADAC Plus Mitglied, also fahren die mich im Zweifelsfalle Huckepack bis vor die Haustür (bzw. zu meiner Münchner Autowerkstadt)

So 45 Minuten später kam auch schon(!) der ADAC Mechaniker, ein älterer Herr und fragte nach meinem Befinden.
Ich erklärte ihm was vorgefallen ist.

oh, kein Problem, da haben wir gleich, der Turboschlauch ist wahrscheinlich Schuld

Ha, sag ich doch …

Er öffnet die Motorhaube, entfernt den Plastikschutz und fängt an zu rütteln und schütteln und schaut besorgt rein und schüttelt weiter.

Ach du Scheiße …
Ja?
Sowas habe ich noch nie gesehen ….
Waaas ??
Ihnen ist der komplette Turbolader explodiert. Den hat es in zwei Teile gerissen.

sagte es und schaute mich an, als ob ich eine Mischung aus Senna, Schumacher und Häkkinnen wäre.

Es half alles nichts, ich musste in die nächste Audi Werkstatt abgeschleppt werden.
Die Fahrt ohne Lenk- und Bremsverstärker war schon heftig … zum Glück war die Werkstatt nur paar Kilometer entfernt.
Dort angekommen, erzählte ich dem Mechaniker was vorgefallen sei und erntete wieder ein “sowas habe ich noch nicht gesehen”.

Da sie keinen Turbokompressor auf Lager hatten wurde es nichts mit einer schnellen Lösung meines Problems, der Audi muss bis Montag in der Werkstatt bleiben.
Ich bekam einen Mietwagen (einen Golf Plus) und schaffte es dann noch mit einiger Verspätung nach München zu gelangen.

Aber am Montag, spätestens um 10:00 Uhr, kann ich meinen Wagen abholen ?
Ja.

Also fuhr ich heute morgen um 7 Uhr von daheim weg und schaffte es um 09:30 in Geiselwind zu sein.
Vorher rief ich an und ließ mir bestätigen das der Wagen fertig sei.

Nein, er ist noch nicht fertig, die Mechaniker sind aber dabei.

Als ich um kurz vor 10 Uhr ankam sah ich meinen roten Audi auf einer Hebebühne, aber kein Mechaniker weit und breit …
Was ist da los ?
Klar, morgens halb 10 in Deutschland: Frühstückspause

Im Büro sagte man mir, ich solle mich doch für ca eine Stunde ins Bistro setzen, sie arbeiten noch an dem Problem.
Ja ne, is klar!

Also habe ich bei meinem Kunden angerufen und ihm mitgeteilt, das es heute wahrscheinlich nichts mehr wird.
Es sind noch 350 km bis Köln, bei Würzburg ist eine mega-Baustelle mit eingebautem Stau und es ist schon nach 11:00 Uhr.

Read More

Lemminge

ich bin jetzt gerade von München nach Köln gefahren.
Bei Würzburg hat sich ein großer Unfall zugetragen, zu meinem Glück war die andere Fahrtrichtung der A3 davon betroffen.
3 total zerstörte Autos, zig Feuerwehr-, Rettungs- und Polizeifahrzeuge … natürlich war die Autobahn in Richtung Nürnberg gesperrt.
Im Radio wurde diese Autobahnsperrung mindestens alle 15 Minuten wiederholt, an der letzten Ausfahrt vor der Unfallstelle stand ein Polizeiwagen, auf der Leuchtanzeige stand: STAU …
Nun sollte man meinen, dass jeder so gewarnte Fahrer diese Sperrung der Autobahn, durch Verlassen derselbigen, umgeht …

Weit gefehlt.

Sie fuhren wie die Lemminge in den Stau hinein. Wir sind doch Herdentiere …

Read More

die Bahn

heute habe ich eine Brief von der Bahn erhalten.
Darin entschuldigen sie sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten in den letzten Monaten.
Und als Bahncard Inhaber erhalte ich 1500 Punkte auf meinem bahn.bonus Konto gutgeschrieben.

Ob ich dafür einen Klappstuhl ersteigern kann ? Damit ich das nächste Mal im ICE von München nach Köln nicht stehen muss.
Obwohl, vor 2 Wochen musste ich nur bis Frankfurt stehen.
Aber bitteschön, erste Klasse …

Read More

will haben

Mein DSL Router hat jetzt schon einige Jahre auf dem Buckel, er tut seinen Dienst immer noch zuverlässig, ist aber das Bottleneck in meinem Netzwerk.
Wenn ich mein /home Verzeichnis auf die Synology Cube Station sichern will dauert es 8 Stunden. Für 200 GB.


Das ist eine fantastische 10 Mbit Übertragungsrate.

Nun kommt AVM mit der neuen Fritz!box raus.

Hier die Details von diesem geilen Miststück:
* 4 x Gigabit-Ethernet (10/100/1000 Base-T)
* Anschluss für 2 analoge Endgeräte
* Anschluss von ISDN-Telefonen bzw. -Telefonanlagen (Fon S0)
* Integrierte DECT-Basisstation (GAP/CAT-iq) für bis zu 6 Schnurlostelefone
* Routerbetrieb möglich an Kabelmodem oder USB-Modem mit Mobilfunk-Internetzugang (UMTS/HSPA)
* 2 USB 2.0-Anschlüsse für USB-Geräte wie Drucker und Speichermedien zur gemeinsamen Nutzung im Netzwerk
* WLAN-Router mit DHCP-Server, IP-Masquerading/Network Address Translation
* Integriertes VDSL/ADSL-Modem für ADSL (6 MBit/s), ADSL2+ (16 MBit/s) und VDSL2 (100 MBit/s)
* WLAN-Funknetze nach 802.11n (bis 300 MBit/s Brutto je Frequenzband), abwärtskompatibel zu WLAN 802.11g, b und a
* WLAN-Unterstützung für gleichzeitige 2,4-GHz- und 5-GHz-Verbindungen (Dualband)
* Integrierter Netzwerkspeicher (512 MB) mit NAS-Funktionalität (SMB, FTP, UPnP AV)
* FRITZ!Mediaserver verteilt Musik, Bilder, Video im Netzwerk an UPnP-AV-kompatible Empfänger
* Sicherer Fernzugriff über das Internet (VPN)

Read More

heiliger Achsenbruch !

Ich überlege es mir in Zukunft noch mit dem ICE zu fahren …
Sowieso habe ich immer ein mulmiges Gefühl wenn wir zwischen Köln und Frankfurt mit 300 km/h rasen.

Die Autoren des “Schwarzbuchs Bahn” erheben schwere Vorwürfe gegen die Bahn – in einem Bereich, der für jeden Reisenden unmittelbar von Bedeutung ist: dem der Sicherheit. Die bei den aktuellen ICE-Modellen verwendeten Achsen seien “unterdimensioniert”, zitieren die Autoren des “Schwarzbuchs Bahn” den früheren Vizechef des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit, Vatroslav Grubisic. Für die aktuellen Belastungen seien die Achsen nicht ausgelegt. Hohe Geschwindigkeiten, stärkere Bremsen und die Neigetechnik für enge Kurven belasteten die Achsen viel stärker als zuvor berechnet worden sei, sagte Grubisic.

Quelle: die Zeit

Read More
Page 1 of 41234
content top
FireStats icon Powered by FireStats