content top

es ist mir scheissegal

ob ihr meine Bilder mögt oder nicht. Ihr schreibt ja keine Kommentare dazu.
Aber, da es meine Seite ist, und ich hier machen kann was ich will, poste ich einfach ein anderes kitschiges Sonnenuntergang Panorama vom Genfer See.
Nur für mich.
Ihr verdient es gar nicht !

Read More

view from my room

ausgleichende Gerechtigkeit: letzte Woche residierte ich in einem Top 5 Sterne Hotel hoch auf den Hügeln des Genfer Sees, diese Woche wohne ich in einer Absteige oberhalb einer Pizzeria.
Aber der Ausblick entschädigt alles.
Hier zwei Panoramas, eigentlich zweimal das Gleiche, vor ein paar Minuten (na ja, fast eine Stunde) von meinem Balkon aus aufgenommen.

Welches Foto gefällt Euch besser ?

Read More

Sturm

ich habe keine Zeit alle meine Bilder die ich in den letzten 3 Wochen gemacht habe zu bearbeiten, dehalb kommen sie so nach und nach.
Hier zwei Bilder, das eine ist ein schwarz-weiß Ausschnitt des größeren Panoramas.



Da letztens Hintergrundinformationen zu den Bildern verlangt wurden, werde ich es diesmal etwas ausführlicher beschreiben.

Mit etwas Nachsicht könnte man das Bild noch als “Sonnenuntergang in der Puszta” bezeichnen, denn da wo die Sonne untergeht ist die ungarische Puszta, ich befinde mich allerdings schon auf rumänischem Teritorium, einen Kilometer weit von der ungarischen Grenze entfernt. Hier.
Das Panorama besteht aus 6 Einzelbildern, hochkant aufgenommen.

Ich habe das Autofokus der Kamera ausgeschaltet, Belichtungszeit (1/125) und Blende (5.6) manuell eingestellt. Die Fotos sind freihändig aufgenommen, ich hatte mein Stativ nicht dabei.

Hier das komplette EXIF

Read More

Bilder vom letzten Wochenende

noaptea pe lac = Nacht am See

Read More

wieder da

wow, das war eine Woche. Vor allem das letzte Wochenende.
20jährige Abifeier.
Von Donnerstag bis Sonntag habe ich insgesamt 6 Stunden geschlafen.
Am Freitag um 10:00 ging es los.
90% meiner Kollegen habe ich seit 20 Jahren nicht mehr gesehen. “Du hast Dich aber üüüüüberhaupt nicht geändert” und jeder wusste dass es nicht stimmte, aber es tat so verdammt gut dies zu hören.
Ich war wahnsinnig aufgeregt, ich betrat MEINE Schule nach 20 Jahren, jede Ecke, jeder Winkel, jede Tür: eine Erinnerung.
Und jetzt ? Wer waren all diese Kinder?
Was, so habe ich auch vor 20 Jahren ausgesehen? Fotos von früher wurden rumgereicht, Ja, so habe ich auch ausgesehen !

Dann haben erst einige Lehrer was erzählt, die meisten schon in Rente.
Zum Glück konnte ich mich hinter meiner massiven Kamera verstecken, nach 20 Jahren ist man doch ein Mann und die haben keine Tränen in den Augen zu haben !!!
Dann durften wir unsere Lebensgeschichte ausbreiten. Teilweise war es traurig, teilweise lustig. Ich habe 10 Minuten oder mehr erzählt. Hatte ja auch was in den letzten 20 Jahren erlebt!

Mittag war dann alles vorbei und wir fuhren in die Berge, ein einsamer Bergsee mit einem kleinen Hotel und ein paar Bungalows war unser Ziel, hier haben wir dann bis Sonntag gefeiert.
Der einzige Unterschied zu vor 20 Jahren: der Kater am nächsten Morgen war jetzt ein ausgewachsener Tiger.

Ein Foto vom See:

Read More

mir gehört die Welt

Read More

mangiare alla carta

heute hatte ich Lust auf etwas … ausgefallenes. Etwas italienisch ausgefallenes.
Also bin ich zum italienischen Feinkosthändler meines Vertrauens und besorgte mir selbstgemachte Ricotta-Trüffel Tortellone und 2 frische weiße Märztrüffel.
Ich kenne Pippo gut, wir waren früher Nachbarn und ich weiß dass er nicht unbedingt der billigste Händler in der Umgebung ist, aber von der Qualität her kommt keiner an ihn ran. Und frische Trüffel hat sowieso keiner.

Das hier sind die beiden wohlriechenden Pilze (ca 30g, einen habe ich aufgeschnitten) und zwei Stück Tortelloni.

Wenigstens das kochen war einfach. Die Tortellone (500g = 12 Stück) in kochendes Salzwasser 2 Minuten kochen, 200 g Butter aufwärmen und die Pasta darin schwenken. Danach die frischen weißen Märztrüffel drüber hobeln (hauchdünn mit einem scharfen Messer schneiden geht auch).

Das Ergebnis sah dann so aus:


und 10 Minuten später so:

Read More

Poll

welches gefällt Euch besser ?



das Erste mag ich nicht weil man so wenig vom See sieht, beim Zweiten ist der See “schief” … und jetzt ist es schon 02:10 Uhr morgens und ich habe keinen Bock mehr ein Drittes zu machen.
Ich sehe gerade, beim Ersten ist der Baum im Vordergrund auch noch viel zu scharf … alles Schrott …

Eigentlich hat alles vor 3 Stunden damit begonnen, das ich ein wenig mit Rahmen rumspielen wollte und auf dieses alte Bild vom 12.12.2004 gestoßen bin.

Gute Nacht 🙂

Read More

der Inhalt der Minibar in einem schweizer Hotel

Read More

Fotos der letzten Tage

meine Frau hat vor ein paar Tagen frische Erdbeeren gekauft.
Sie sahen wirklich schön aus. Rot, saftig und appetitlich aber leider hatten sie keinen Geschmack. Mehr was für’s Auge, das habe ich dann auch so gesagt. Die Antwort kam prompt: “Dann esse sie halt nicht sondern fotografiere sie” – und das tat ich auch 🙂

Ein Panorama der Rheinfälle in Schaffhausen, Dienstag nachts aufgenommen.

Ich werde mir demnächst ein neues Stativ und einen Panoramakopf kaufen. Der Osterhase wird mir ein neues Stativ und einen Panoramakopf bringen. Damit kann ich dann auch 360 Grad Bilder und VR aufnehmen ohne jedesmal 10 Minuten über verwackelte Bilder, verrutschte Aufnahmen durch mein 0-8-15 Stativ, etc.etc., zu fluchen.
Werde am Wochenende dem Hasi schreiben.

Liebes Hasi, ich war gaaanz brav und habe immer alles aufgegessen (man sieht es). Deshalb bitte schau mal auf www.idealo.de nach folgenden Artikeln:

🙂

Read More
Page 5 of 512345
content top
FireStats icon Powered by FireStats