content top

illegal in der Schweiz

heute morgen bin ich um 6:00 Uhr aus München weggefahren, strahlende Sonne. Kaum bin ich 50 km weit gefahren, wurde es oben dunkel und unten weiß.
Im Allgäu angekommen begann es zu schneien, bei Lindau war es ein ausgewachsener Schneesturm.
So kam ich um 8:00 an der Grenze an und passierte die Österreichische problemlos. Problemlos, weil da nie ein Grenzbeamter beim ausfahren aus Österreich steht.

Nun nähere ich mich an die Schweizer Grenze. Mir fällt mir ein Mercedes CL 600 mit russischen Kennzeichen der vor mir fährt, auf.

Ich öffne meine Brieftasche um meinen Personalausweis vorzuzeigen und merke, dass ich meinen Personalausweis daheim vergessen habe. AHHHHHHHHHHHHH !!!!!!!!!!
Ich habe ihn gestern, als ich meiner Frau eine Vollmacht für die Autoabmeldung erstellt habe, kopiert und er liegt immer noch im Scanner.

So, jetzt habe ich ein Problem.

Wenden im Niemandsland ist eine wirklich blöde Idee, es sei man möchte eine Verfolgungsjagd sehen. Also beschließe ich bis zu dem Grenzpolizisten zu fahren und ihm dann mein Missgeschick zu beichten.
Ich überlege, dass ich in einer Stunde beim Kunden in Zürich sein muss aber wenn ich nach München zurückfahren muss (es ist ein Megastau auf der Lindauer Autobahn in Richtung München wegen des Schneesturmes) und nochmals zurück, kann ich froh sein heute überhaupt noch in Zürich anzukommen.

Aber, der Mercedes CL 600 vor mir fällt dem Grenzer auch auf, er winkt ihn zu Seite und mich, keines Blickes würdigend, ganz energisch durch. Er hat keine Zeit für mich übrig.

So, was mache ich jetzt ? Stehenbleiben und “Hallo, ich bin ein Depp, will über die Grenze und habe keine Ausweispapiere dabei” rufen oder einfach weiterfahren ?
Ich beschließe weiterzufahren, Hauptsache ich kann meinen Termin einhalten.

So, nun bin ich ein Illegaler ohne Papiere in der schönen Schweiz.
Komme ich noch raus oder muss ich Asyl beantragen ?

Dies und andere spannende Geschichten in der nächsten Folge …. 😉

Read More

bin mein Auto (fast) los

ich habe einen Tipp bekommen, mein Auto auch bei www.mobile.de einzustellen.
Merci, Ron 😉
Und, weil´s so schön war, habe ich es auch bei Kurz und Fündig rein.

Eine halbe Stunde später ging der Terror dann tatsächlich los.
Den ganzen Vormittag über: “Hast Du Passat ? Wieviel Besitzer bist Du? Nix Unfall? Bist Du Händler ?” Die meisten konnten meinen Akzent nicht zuordnen.

Bist Du Türke?
Nein.
Bist Du Russe ?
Nein.
Dann ‘tschuldige!

Irgendwann habe ich begonnen eine Statistik anzulegen. Ich hatte ca. 10 Türken, 3 Albaner, einen Iraner im Laufe des Vormittages dran.
Brauchen die Deutschen denn keine Autos mehr? Kaufen sie nur beim Autohändler ?
Um ehrlich zu sein, ich bin wg. der Garantie auch immer zu einem Händler gegangen.

Jedenfalls, ein dickes Fell braucht man schon. Ich habe in meinem ganzen Leben summiert, noch nie soviel gefeilscht wie an diesem Tag! Und ich hasse das ! Ich mag es nach dem Schema: Person A sagt Person B einen Preis. B sagt ja und kauft oder B sagt nein und das war’s.
Meist wurde sofort nach ” können wir was am Preis machen?” gefragt.
“Ja, ich gehe aber nicht unter 9000.”
“Oh, mehr als 8500 nicht zahle”
“Ok, dann nicht … Danke für Ihr Interesse , tschüß”
“Halt, halt, wir können ja noch reden…”

Mein Vorteil: ich musste nicht verkaufen.

Bis am späten Nachmittag hatte ich die Anwärter auf einen Iraner der das Auto sofort für 8800 nehmen wollte “Zustand, Beulen, Kratzer sind nicht wichtig, das Auto geht mit Schiff ins Ausland” und zwei Albaner die unter Umständen 9000 geben wollten, eingegrenzt. Aber … ich habe mir in der Schweiz einen Steinschlag in der Windschutzscheibe zugezogen. Ich habe es bei Carglas ausfüllen lassen und bin damit vor 2 Monaten problemlos durch den TÜV gekommen.
Jedoch, alle die das Auto gesehen haben und von mir auf diesen Steinschlag hingewiesen wurden (fairnesshalber denn sie hätten es eh bemerkt) begannen sofort zu jammern dass sie die Windschutzscheibe ersetzen müssen, das kann man so nicht weiterverkaufen, blabla … und wollten sofort 1000 Euro runtergehen. Deshalb bin ich mit den 2 Albanern auch nicht so sicher wie viel sie letztendlich gezahlt hätten.

Dann war da noch der eine Türke. Der machte, ohne zu fragen, die Motorhaube auf, öffnet die Kappe bei der Motoröl-Einfüllöffnung und beginnt, am Gaszug ziehend, Gas zu geben. Dicker Rauch steigt aus der Einfüllöffnung. Ob er noch ganz dicht ist, frage ich ihn.
Na, ich muss doch sehen ob Motor gut.
Du musst nichts. Du musst nur fragen. Wir können eine Probefahrt machen oder in eine Werkstadt gehen und einen Systemcheck mit dem PC machen.

Am späten Nachmittag wollte sich ein anderer Türke das Auto anschauen kommen. Am Morgen habe ich mit ihm ausgemacht dass er vorbeikommt und dann sprechen wir auch über den Preis. Telefonisch wollte er erst auf 7500 runterhandeln. Ich fragte ihn ob er die Anzeige mit 9700 gelesen hat oder eine andere. Na gut, er würde 8200 zahlen. Da sagte ich ihm er solle doch vorbeikommen, wir können noch darüber reden. Wir einigen uns auf 17:30.
Um 18:30 ruft er an dass er sich verspäten würde, aber er sei schon unterwegs. Ich sage ihm dass er kommen kann, aber nur wenn er bereit sei mehr als 9000 zu zahlen.
Wir haben 8200 ausgemacht und ich hoffe Du hältst Dein Wort und gibst mir das Auto mit 8200“. Ich versuchte ihm zu erklären, dass wir einen Besichtigungstermin ausgemacht haben und keinesfalls einen endgültigen Kaufpreis. Er wollte nicht davon wissen. Er kommt von 250 Kilometer weit her, er zahlt mir 8200 und basta.
Das ging ca. 5 Minuten so weiter.
Ich sagte ihm schließlich, er brauche nun gar nicht mehr kommen, da ich nicht mehr bereit sei ihm das Auto zu verkaufen, egal wie viel er bietet.
Nun wollte er die Anfahrtskosten von mir haben, er komme von Stutdgard. Da habe ich aufgelegt. Und merke im gleichen Moment das er von einer Telefonnummer 07X-XXXXX anruft.
Nun reicht es mir aber, ich rufe ihn an, und frage ihn wieso er von mir Fahrtkosten will, obwohl er noch nicht einmal von zuhause weggefahren sei. “Ja, aber Cousin ist schon in München.“. Und was ich mir erlaube, er habe sein Gesicht verloren, als ich ihm das Telefon aufgelegt habe.
Tja, nun hat er es zum zweiten mal verloren, denn ich habe wieder aufgelegt.

Vor dieser “Show” hat mich plötzlich einer aus Rumänien angerufen. Ich staune nicht schlecht. Tja, wir leben in einem globalen Dorf. Er ist aus Klausenburg und würde das Auto sofort für 9000 kaufen. Er staunt dann auch nicht schlecht als ich ihn auf Rumänisch anspreche.
Trotzdem ist mir das Ganze etwas zu kompliziert, ich lasse mir seine Handynummer geben um ihn eventuell zurückzurufen.
Ich hatte es eigentlich nicht vor, aber dann passierte das türkische Intermezzo und rufe ich ihn an und sage ihm verbindlich zu.
Nun ist er nach Deutschland unterwegs und morgen früh nimmt er meinen Passat mit.
Ich habe mir im Internet rumänische Kleinanzeigen angeschaut, er wird das Auto wohl mit mindestens 12.000 verkaufen können. Na ja, auf ihn kommt noch der Transport, Zoll, Steuer … zu.
Leider werde ich ihn nicht kennen lernen, denn ich fahre morgen früh um 06:00 zu einem Kunden nach Zürich.
Aber Katy kann sowieso besser verhandeln als ich. Sagt sie.
Schaun mer mal 😉

Read More

PanoramaStudio, die 1.5

die Version 1.5 meiner geliebten Panorama Software ist erschienen.
Ich habe sie gerade ausgetestet und bin voll überzeugt. Erstens kann ich jetzt endlich die RAW Bilder direkt bearbeiten, dann wurde die Detailanpassung (he, darauf kommt es WIRKLICH an) verbessert. Ich probierte es an einer Bildfolge die ich vor der Saint Paul´s Cathedral gemacht habe, aus. Es ist ein extreme Tonnen-/Kissenentzerrung, durch erstens Weitwinkel und zweiten der Nähe zum Objekt, vorhanden. Mit der alten Version hatte ich keine Chance oder nur mit großem Arbeitsaufwand. Und, voil , nun funktioniert es auf Anhieb.

Hier die komplette Featureliste. Und das für 34,95€.
Top Empfehlung.

(Übrigens: nein, ich kenne den Programmierer nicht)

Read More

ein Scheich für alle Fälle

die Amis haben vor einiger Zeit (03.2003) Chalid Scheich Mohammed geschnappt, unbestritten einer der ganz bösen al-Qaida Anführer.
Einer der es wirklich verdient den Rest seines Lebens hinter Gittern zu verbringen.

Nun hat er seine Taten zugegeben und ein umfassendes Geständnis abgelegt.

Danach übernahm Mohammed vollständig oder in Teilen die Verantwortung für folgende Anschläge und Anschlagspläne:

  • das Attentat auf das World Trade Center 1993,
  • die Anschläge auf Nachtclubs im indonesischen Bali 2002,
  • die Attentate im gleichen Jahr auf Urlauber und ein israelisches Flugzeug in Kenia,
  • den Flugzeug-Anschlagsversuch des Schuhbombers Richard Reid,
  • Attentatspläne auf Big Ben, Canary Wharf und den Flughafen Heathrow in London,
  • außerdem auf die New York Stock Exchange und andere Finanzinstitutionen
  • und den Panama-Kanal,
  • eine geplante “zweite Welle” von Flugzeug-Anschlägen auf US-Hochhhäuser – den Library Tower in Los Angeles, den Sears Tower in Chicago, die Plaza Bank in Seattle und das Empire State Building in New York -,
  • einen Anschlagsversuch auf den damaligen Papst Johannes Paul II. beim Besuch auf den Philippinen,
  • Anschläge gegen Pakistans Präsidenten Pervez Musharraf,
  • Attentatspläne gegen die früheren US-Präsidenten Bill Clinton und Jimmy Carter,
  • Pläne für Angriffe auf US-Atomkraftwerke,
  • auf Brücken in New York
  • und auf das Nato-Hauptquartier in Belgien,
  • Anschlagsvorbereitungen in Thailand, Israel, der Türkei,
  • die geplante Zerstörung von US- und israelischen Botschaften in Asien und Australien,
  • außerdem von US-Militärschiffen und Öltankern auf den Weltmeeren
  • und der Ölfirma des früheren US-Außenministers Henry Kissinger in Indonesien.

Quelle: Spiegel

Und dann wird er noch die Verantwortung für folgende Taten übernehmen: die Erschießung des Erzherzogs Franz Ferdinand in Sarajevo und J.F. Kennendy in Dallas, die Erdbeben in Kobe, dem Tsunami vor der Insel Java.
Aus gut informierten Quellen wird er in den nächsten Tagen seine Verwicklungen in dem Massensterben der Dinosaurier zugeben.
Er wird auch seine wahre Identität zugeben, denn er ist in Wahrheit nicht Chalid Scheich Mohammed sondern Adolf H. aus Braunau (oder Graf D. aus Transsylvanien ?)

Entweder wurde er gefoltert und er gibt alles zu was man ihm zur Last legt oder er denkt sich “ich hab eh nichts zu verlieren, ich gebe alles zu und verarsche die mal“. Egal wie, ich finde die Aufstellung der Taten unglaubwürdig und tippe eher auf die 2. Variante “ich protze und verarsche“.

Read More

suchstu?

habbisch mich obenpervers harte neue Auto gecheckt weisstu, und tu alte verkaufe wolle.
Kuckst du bei autoscout24 wenn geile Teil kaufen Interessen hast.
Mach isch obern korreckt Blogga-Freund-Preis.
Isch schwör, Alder! Isch verarsch disch net, weisstu!

Update: wenn man vom Teufel spricht … vorhin hat mich einer angerufen, der sprach fast genau so wie ich es oben parodiert habe. Ich dachte erst einer von den Bloggern will mich verarschen. Dem war aber nicht so.
Na ja, letztlich ist es am Preis gescheitert 😉

Read More

Bushbrand

in Brasilien: hier
Jetzt ist er in Mexico.

Er könnte eventuell noch nach Simbabwe reisen, das ist auch ein Land das von einem Diktator zu befreien ist.
Upps, habe fast vergessen, das sind ja nur arme Schwarze ohne Öl. Mein Fehler.

Read More

Lass den Scheiß zu !!!

Read More

nun habe ich alles gesehen …

heute war ich nach der Arbeit (im HomeOffice) etwas joggen und danach bin ich in die Sauna gegangen. Als erste Attraktion habe ich einen älteren Herren (so um die 60) gesehen.
Das Auffällige an ihm war sein Tattoo. Auf der rechten Wade hatte er ein ca. 20 cm großes Tattoo mit dem “Kinni“.
Es war dieses Porträt


Ich konnte mein Schmunzeln nicht zurückhalten.
Wenigstens steht er zu seinem Prinzipien und Überzeugungen.
Das Tattoo war keine “Jugendsünde”, man konnte es an der Qualität der Schattierungen erkennen.
Wie man merkt habe ich ziemlich lange hingestarrt. 😉

Dann ging ich in die Sauna. Normalerweise ist die Sauna Landschaft sehr gesittet und das anwesende Publikum besteht aus älteren Damen und Herrn der Kategorie “+55, gebildet und besser situiert”.
Ich gehöre da zum Frischfleisch. hehehe
Manchmal aber kommen irgendwelche gepiercte Gestalten an, die dann für mächtig Aufsehen unter den älteren Semestern sorgen.
Aber heute war es selbst für mich zu viel! Und ich bin schon sehr sehr tolerant.

Es tauchten so an die 4 Pärchen, so um die 50, auf. Alle extremst gepierct, aber nix Silber oder Titan, nein, es war alles Gold. Ob echt oder angehaucht kann ich nicht sagen, ich habe mich nicht so nah hingetraut 😉
Brustwarzen gepierct sowieso, das sieht man öfters.
Einen Ring durch(!) die Eichel und etliche Stifte durch den Penisschaft, das ist schon seltener (und freut sicher den Urologen).

ABER, die Dame mit doppelten Ringen durch den Brustwarzen, den Bauchnabel mit einer kleinen Sonne umschlossen, die Schamlippen massiv beringt und ihrerseits mit einer Goldkette verbunden, das kleine Glöckchen das an der Klitoris hing … das sieht man nicht jeden Tag.

Ich starrte sie entgeistert an, und ein älterer Herr neben mir sagte laut: “Jo, ist denn heit schon Weihnachtn”. Ich musste laut lachen und habe mir abfällige Blicke von den Damen und Herrn der Ringe eingefangen. Ich Spießer …

In der Strasse wo mein Fitnesscenter ist, befinden sich 2 Swinger clubs. Es sind auch noch etliche Puffs in den Nebenstraßen aber es stört ja keinen, sowas ist typisch für Industriegebieten in Großstädten. Eventuell kommen sich einige vor dem Partnertauschen zum Aufwärmen in der Sauna. Obwohl, nach der Sauna ist man meistens sowas von fertig, ob man da noch viel tauschen kann …
Egal, ich hatte meinen Spaß.

Übrigens, diesen Post widme ich meiner ehemaligen Kollegin Gabi F. Wir haben uns die letzten 20 Jahre seit unserem Abitur aus den Augen verloren. Heute habe ich ihre Telefonnummer herausbekommen, ich rufe sie ganz aufgeregt an und sie sagt mir: “Ich bin übrigens seit 2 Jahren eine treue Leserin Deines Blogs”.

Read More

Bush Screws The Country

Read More

must see

letzte Woche wäre er Johnny Cash 75 geworden.


Der Film “Walk the Line” über sein Leben ist genial und das erste “must see”.

Das zweite “must see” habe ich gestern im Netz entdeckt habe: den Blog “Ich mach jetzt Führerschein” von Horst Schlämmer !
Mit etlichen Videos zu seiner Führerschein- Autokauf Odyssee.


Unbedingt im Archiv vom Ende zum Anfang hin lesen.

Read More
Page 30 of 83« First...1020...2829303132...405060...Last »
content top
FireStats icon Powered by FireStats